Paul Krugman: Grisis

Second, the political implications of a yes vote would be deeply troubling. The troika clearly did a reverse Corleone — they made Tsipras an offer he can’t accept, and presumably did this knowingly. So the ultimatum was, in effect, a move to replace the Greek government. And even if you don’t like Syriza, that has to be disturbing for anyone who believes in European ideals.

http://mobile.nytimes.com/blogs/krugman/2015/06/28/grisis/

Advertisements

The moral crusade against Greece must be opposed

“These talks did not fail by accident. The Greeks have to be humiliated, because the alternative – of treating them as equal parties or ‘adults’, as Lagarde wished them to be – would lead to a debate about the Eurogroup: what its foundations are, what accountability would look like, and what its democratic levers are – if indeed it has any. Solidarity with Greece means everyone, in and outside the single currency, forcing this conversation: the country is being sacrificed to maintain a set of delusions that enfeebles us all.”

http://www.theguardian.com/commentisfree/2015/jun/28/greece-europe-imf-democracy

Thomas Piketty: “Deutschland hat nie bezahlt” [Interview]

“Die Geschichte lehrt uns zwei Möglichkeiten für einen hoch verschuldeten Staat, seine Rückstände zu begleichen. Die eine hat das britische Königreich im 19. Jahrhundert nach den teuren napoleonischen Kriegen vorgemacht: Es ist die langsame Methode, die man heute auch Griechenland empfiehlt. Das Königreich sparte sich damals die Schulden durch rigorose Haushaltsführung ab – das funktionierte zwar, dauerte aber extrem lange. Über 100 Jahre verwandten die Briten zwei bis drei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung auf die Schuldentilgung, mehr als sie für Schulen und Bildung ausgaben. Das musste nicht sein und sollte auch heute nicht sein. Denn die zweite Methode geht viel schneller. Deutschland hat sie im 20. Jahrhundert erprobt. Im Wesentlichen besteht sie aus drei Komponenten: Inflation, einer Sondersteuer auf Privatvermögen und Schuldenschnitte.”

http://www.zeit.de/2015/26/thomas-piketty-schulden-griechenland

In English:

http://thewire.in/2015/07/08/thomas-piketty-germany-has-never-repaid-its-debts-it-has-no-right-to-lecture-greece/

Der „griechische Aufschwung“ in den deutschen Medien [Charts]

Die monatlich verfügbaren Konjunkturindikatoren wiesen im Jahr 2014 genauso wenig auf einen Aufschwung hin wie in den ersten vier Monaten dieses Jahres (vgl. Abbildung 2): Der (preisbereinigte) Volumenindex der Industrieproduktion zeigt seit über einem Jahr Stagnation an und die Verbraucherpreise seit zwei Jahren offene Deflation (derzeit -2 Prozent). Beides spricht klar dagegen, dass hier auch nur im Entferntesten der Ansatz eines Aufschwungs stattgefunden hat. [Chart]

Nun ja, wenn die Faktenlage den eigenen Vorurteilen widerspricht, dann setzt man eben auf die Naivität des Publikums oder auf dessen Zeitnot, fachliche Unversiertheit und Gutgläubigkeit: Man behauptet einfach Dinge, die die eigene Sicht untermauern sollen, und hofft, dass niemand die Behauptungen nachprüft. Offenbar kann – ganz nach Christian Morgensterns berühmter Figur Palmström – nicht sein, was nicht sein darf: Die Politik der ‘Institutionen’ muss richtig sein.”

http://www.flassbeck-economics.de/aufschwung-in-griechenland/

Europe is destroying Greece’s economy for no reason at all

In the end, there seems to be only one reason to make Greece do more austerity, and it’s hard to see how it makes any sense. That’s to try to make it pay back what it owes. Indeed, one European official said that the entire point of this was that they ‘want to get our money back some day.’ The problem, though, is it’s inconceivable Greece will ever do that. Many feel its debt should have been written down in 2010, but it wasn’t because it was ‘bailed out’ to the extent that it was given money to then give to French and German banks. The longer Europe demands this new debt be paid back, the longer Greece’s depression will go on. Now, it’s true that Europe has lowered the interest rates and extended the maturities on Greece’s debt so far out that, for now at least, it’s like a lot of it doesn’t exist. But eventually it will, and at that point they’ll either need to extend some more or hope that Greece has returned to growth.”

http://www.washingtonpost.com/blogs/wonkblog/wp/2015/06/23/europe-is-destroying-greeces-economy-for-no-reason-at-all/

Piketty fordert große europäische Schuldenkonferenz

“‘Die Demokratie in Europa zu unterlaufen, wie es Deutschland heute macht, indem es auf die vor allem von Berlin durchgepowerten Regelautomatismen bei der Verschuldung von Staaten besteht, ist ein großer Fehler’, argumentiert Piketty.” Deutschland sei das Land, das nie seine Schulden bezahlt habe. ‘Es kann darin anderen Ländern keine Lektionen erteilen.’”

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland-krise-thomas-piketty-fordert-schuldenschnitt-13665485.html

For everybody’s sake, it is time for the EU to set Greece’s economy free

“Europe’s leaders need to accept that Greece cannot thrive unless its debts are written off, and that this wouldn’t be acceptable to other countries unless it also exited the euro. For everybody’s sake, it is time to set Greece free.”

http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/11692657/For-everybodys-sake-it-is-time-for-the-EU-to-set-Greeces-economy-free.html