Wie die deutsche Ideologie Europas Zukunft zerstört

“Jeder Zweifel an der Alternativlosigkeit der Austeritäts-Maßnahmen wurde vor allem von der deutschen Regierung als Sakrileg betrachtet, da die Suche nach Alternativen mit Fug und Recht als Eingeständnis der Fehlerhaftigkeit der eigenen Politik der letzten fünf Jahre gewertet werden würde. Gleichzeitig wird immer deutlicher, dass an Griechenland bewusst ein Exempel statuiert werden soll, um andere Staaten widerspruchslos in der Austeritätsgemeinschaft zu halten. […]

Für das Festhalten an der kontraproduktiven Sparpolitik gibt es aber auch tiefer liegende ideologische Gründe. Dazu gehört die von Merkel vorangetriebene Vision der Eurozone als wettbewerbsfähigstem Wirtschaftsraum der Welt.

Merkel und ihre Berater gehen davon aus, man könne das einzelwirtschaftlich richtige Sparverhalten der berühmten „schwäbischen Hausfrau“ direkt auf gesamte Volkswirtschaften übertragen. Genau wie Unternehmen sollen auch Staaten in einen permanenten Wettkampf gegeneinander eintreten, in dem nur der gewinnt, der durch die radikalsten Kostensenkungen einen möglichst großen Überschuss in der Leistungsbilanz erwirtschaften kann.

Diese sehr deutsche Version neoliberaler Wettbewerbsideologie hat zumindest im Euroraum alle anderen ökonomischen Denkrichtungen verdrängt. Durch die Fixierung auf die Idee der bedingungslosen Wettbewerbsfähigkeit können andere Länder und wirtschaftliche Blöcke nur noch als Konkurrenten wahrgenommen werden, die es zu besiegen gilt. Nur wer in der Lage ist, regelmäßig einen Leistungsbilanzüberschuss zu erzielen, tritt in die Rolle der Gläubigerposition und kann dementsprechend seine Macht ausspielen. […]

Das Festhalten an der Vision permanenter Leistungsbilanzüberschüsse bedeutet zwingend die Notwendigkeit einer dauerhaften Austeritätspolitik, die dem Versprechen eines sozialen Europas für alle widerspricht.

http://www.huffingtonpost.de/jakob-von-uexkull/griechenland-europa-deutschland-krise-_b_7931088.html?utm_hp_ref=tw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s