Griechenland kann nur ein Schuldenschnitt helfen

„Für das gebeutelte Griechenland ist nach dem Modell von Prognos kein Ende der Krise in Sicht. Bis Anfang der 2020er-Jahre werde die griechische Volkswirtschaft bei sehr hoher Arbeitslosigkeit weiter um 0,8 Prozent pro Jahr schrumpfen, sagen die Forscher voraus. Und das gelte sogar bei dem optimistischen Szenario, dass weitere Schocks ausblieben und das Land den Euro behalte.

Erdrückend bleibt für die Griechen über Jahrzehnte die hohe Schuldenlast. Seit 2008 hat sich das Verhältnis von Schulden zum Bruttoinlandsprodukt, die sogenannte Schuldenstandsquote, auf rund 200 Prozent fast verdoppelt. Bis zum Jahr 2022 werde sie auf 245 Prozent ansteigen, so die Prognose.

Prognos-Chefökonom Böhmer ist deshalb überzeugt: ‚Ohne einen Schuldenschnitt wird Griechenland nicht wieder auf die Beine kommen.‘ Einen solchen Schnitt, bei dem die Gläubiger nicht nur Zins und Tilgung stunden, sondern die Schulden komplett streichen, lehnt die Euro-Gruppe, allen voran Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), allerdings bisher kategorisch ab.

‚Es benötigt eine Generation, bis es den Griechen wieder so gut geht wie vor der Krise‘, sagt Böhmer voraus. Seit 2008 hat das Land mehr als ein Viertel seiner Wirtschaftskraft eingebüßt. Heute ist jeder vierte Grieche arbeitslos gemeldet. Die Europäische Kommission hatte immer wieder eine spürbare Besserung binnen Zweijahresfrist vorausgesagt.

Erst in den 2020er-Jahren könne Griechenland mit einem jährlichen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von mehr als zwei Prozent auf einen ’stabilen Wachstumspfad‘ gelangen, heißt es dagegen bei Prognos. Erst im Jahr 2034 sei das Vorkrisenniveau wieder erreicht. Bis sich der Anteil der Erwerbslosen bei vergleichsweise immer noch hohen zehn Prozent einpendele, würden rund 25 Jahre vergehen.“

http://www.welt.de/wirtschaft/article148304320/Dieses-Rezept-soll-das-Land-vor-Ueberalterung-retten.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s